Ilham Heydar oglu Aliyev

Der Präsident der Republik Aserbaidschan

Der Präsident der Republik Aserbaidschan

Ilham Heydar oglu Aliyev wurde am 24. Dezember 1961 in Baku geboren.

Er besuchte von 1967 bis 1977 die Mittelschule Nr. 6 in Baku.

In den Jahren 1977-1982 studierte er an der Moskauer Staatlichen Universität für Internationale Beziehungen (MSUIR). Im Jahr 1982 begann er ein Aufbaustudium an der MSUIR. Im Jahr 1985 verteidigte er seine Dissertation, um den Doktortitel in Geschichte zu erhalten. Von 1985 bis 1990 hielt er Vorlesungen an der Moskauer Staatlichen Universität für Internationale Beziehungen.

In den Jahren 1991-1994 war er in der Privatwirtschaft tätig und leitete mehrere private Industrie- und Handelsunternehmen.

Von 1994 bis August 2003 war er Vizepräsident und erster Vizepräsident der State Oil Company of Azerbaijan Republic (SOCAR). Er war aktiv an der Umsetzung der Öl-Strategie des nationalen Führers Heydar Aliyev beteiligt.

In den Jahren 1995 und 2000 wurde er in das Milli Majlis (Parlament) der Republik Aserbaidschan gewählt. Am 4. August 2003 wurde er nach der Zustimmung des Milli Majlis zum Premierminister der Republik Aserbaidschan ernannt. Damit endete seine Amtszeit als Abgeordneter.

Seit 1997 ist er Präsident des Nationalen Olympischen Komitees von Aserbaidschan.

Im Jahr 1999 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden, 2001 zum ersten stellvertretenden Vorsitzenden und 2005 zum Vorsitzenden der Partei “Neues Aserbaidschan” gewählt.

Von 2001 bis 2003 leitete er die aserbaidschanische parlamentarische Delegation in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE). Im Januar 2003 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden der Parlamentarischen Versammlung des Europarates und zum Mitglied des PACE-Büros gewählt. Im Jahr 2004 wurde ihm eine Medaille und die Urkunde eines Ehrenmitglieds der PACE verliehen.

Am 15. Oktober 2003 wurde Ilham Aliyev mit mehr als 76 Prozent der Stimmen zum Präsidenten der Republik Aserbaidschan gewählt. Am 15. Oktober 2008 wurde Ilham Alijew für die zweite Amtszeit als Präsident der Republik Aserbaidschan gewählt, nachdem er 88,73 Prozent der Stimmen erhalten hatte. Bei den Präsidentschaftswahlen am 9. Oktober 2013 wurde Ilham Alijew mit 84,54 Prozent der Stimmen als Präsident der Republik Aserbaidschan wiedergewählt. Bei der Wahl, die am 11. April 2018 stattfand, erhielt Ilham Aliyev 86,02 Prozent der Stimmen und wurde als Präsident der Republik Aserbaidschan wiedergewählt.

Herr Ilham Aliyev spricht fließend Aserbaidschanisch, Russisch, Englisch, Französisch und Türkisch. Er ist verheiratet, hat drei Kinder und fünf Enkelkinder.